Dienstag, 19. Mai 2015



Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie mit nach Wien zum 2 Tages-Workshop

Drunter und Drüber


Am Montag, den 1.Juni   und   Dienstag, den 2.Juni 2015
- jeweils von 10.oo bis  17.oo Uhr       

Experimentierfreudiges Arbeiten mit Acrylfarben und „sonstigem Material aus Ihrem Fundus“. Linie und Fläche, Farbe und Form, satte Farben, duftige Lasuren, knackiger Rhythmus usw. bestimmen den Weg zum eigenen Bild. Nichts steht fest! Spielerische Abwechslung von Farbe, Struktur und Collagepapieren bestimmt den Arbeitsprozess; Sie zeichnen hinein, übermalen, kratzen heraus, verändern, verwerfen, schreiben hin ein, reduzieren und holen wieder hervor … Materialien, wie Wachs, Schellack, Rost, Asche und Pigmente bringen durch mehrfache Schichtungen zusätzliche Tiefe ins Bild. Sie arbeiten nach Vorlieben auf Papier, Leinwand oder Holzkörpern; klein oder großformatig, einzeln oder in Serie. Anita Hörskens zeigt wie wichtig es sein kann, während des Malprozesses vom Entwurf abzuweichen und achtsam auf Entstandenes zu reagieren. Das spontane als auch das genaue Erfassen von Komposition und Detailsituation wird Ihre Bilder reifen lassen. „Ich helfe Ihnen, Ihren eigenen Ausdruck zu entdecken.“ 

Ein Workshop für alle, die Ihre Fähigkeiten ausbauen wollen und frischen Wind in ihren Malstil bringen möchten.

Veranstaltungsort:   boesner GmbH & Co KG, Unter der Kirche 4, 1110 Wien
Seminargebühr :   190 €  
    


Anmeldungen und Infos zu den Workshops der Akademie Wildkogel unter: www.akademie-wildkogel.at
unter Tel.: 0699/15080230 oder senden Sie eine E-Mail an: anmeldung@akademie-wildkogel.de


Erleben Sie die pure Lust an Farbe und Form und lassen Sie die Seele ohne Erfolgsdruck baumeln...
Ich freue mich auf Ihre Anmeldung

Anita Hörskens


Atelier Anita Hörskens,  Senefelderstr. 7, 85276  Pfaffenhofen a.d.Ilm 
Tel: 0844 1/2775555  ~ Mobil: 0162/2585462
email: anita.hoerskens@t-online.de
homepage: www.hoerskens.

Montag, 11. Mai 2015


„Blütenträume „  in allen Farben und Formen

Im Workshop am vergangenen Wochenende durften die "Blüten sprechen!"
In der Aufgabe die Details von Blüten zu achten und auf das Wesentliche reduziert darzustellen, arbeiteten wir mit Farbe, Collage, Struktur und diversen Zuschlagstoffen. Unterschiedliche Bildformate, ungewöhnliche Bildaufteilungen und unkonventionelle Mischtechniken boten ein riesiges Spektrum. In diesem spannenden Gegensatz entstanden mit meiner Unterstützung zauberhafte, realistische, abstrahierte und ausdrucksstarke Blütenträume: