Samstag, 24. Dezember 2011

"Tanzend ins neue Jahr"

Meditative, zeitgemäße Tänze und Malen


am Samstag, den 14. Januar 2012
von 10.oo bis 17.oo Uhr   
           
"Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von Niemandem überholt werden.."

Wir werden uns bewegen, tanzend von der Musik leiten lassen, zu uns kommen, den Körper spüren, uns vom Klang der Musik ansprechen, Seelenbilder auftauchen lassen - und sie ausdrücken. Mit meditativen, zeitgemäßen (Kreis-)Tänzen unter der Anleitung von Rita Kaindl erspüren Sie Ihre inneren Landschaften.
Im Wechsel mit den Tanzsequenzen machen Sie diese Innenansichten unter der Anleitung von Anita Hörskens zeichnerisch und malerisch "sichtbar". Es geht weder um künstlerisch perfekten Bildaufbau noch um malerisches Können, sondern darum, ganz fein zu spüren und etwas geschehen zu lassen. Neugierig, aufgeschlossen, wach. Was so gemalt wird, kann uns zutiefst berühren - und ist so auch "schön". Erleben sie die pure Lust an Farbe und Form und lassen sie die Seele ohne Erfolgsdruck baumeln…

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich
weder hinsichtlich des Tanzens noch des Malens oder Zeichnens!

Seminargebühr:   70 €
Mitzubringen sind: Bequeme Kleidung, Decke, Socken, Brotzeit.
Für Getränke ist gesorgt. Malutensilien werden zur Verfügung gestellt.

Rücktritt von der verbindlichen Anmeldung ist Ihrerseits bis 14 Tage vor Seminarbeginn kostenlos möglich; danach ist die Gebühr in jedem Fall zu entrichten.                                                   
Weihnachtsgrüße


Dienstag, 13. Dezember 2011

"Toro, der Stier"

...Spaniens lebender Mythos war das Thema eines Workshops im Oktober.
  
Seit jeher allgegenwärtig in der Kunst. Spätestens als 1956 der Künstler Manolo Prieto die Figur eines wilden Stieres als Werbesymbol lebensgroß über ganz Spanien verteilen lies, wurde der Stier Inbegriff von Macht und Reichtum.
Realistisch, oder vereinfacht dargestellt; in Farbe, weisse Schablone auf farbigem Grund oder schwarz im Gegenlicht – großformatig, da waren sich alle einig!
Es wurde gepinselt, gespachtelt, gekritzelt, gespritzt....

und das ist dabei herausgekommen:




Die Relativitätstheorie unserer Kunst

...das ist der Titel einer Ausstellung, die ich am 10.Oktober eröffnet habe.
Zusammen mit zwei langjährigen Schülerinnen habe ich die enorme Fläche über vier Etagen im Finanzamt Pfaffenhofen mit ca. 150 Bildern bestückt.

Was ist nun "relativ" im Bezug auf unsere Kunst?

Die Idee unserer gemeinsamen Ausstellung enstand, weil wir 

-im gleichen Raum, zur gleichen Zeit
-im gleichen Raum zu unterschiedlichen Zeiten
-in unterschiedlichen Räumen zur gleichen Zeit

gemalt haben und dabei sind diese Bilder entstanden sind.

So einige Gäste, die an der Vernissage teilgenommen haben, hatte ich lange nicht gesehen.
Nette und interessante Gespräche und Begegnungen haben einen unvergesslichen Abend geprägt.

Bis Ende Dezember besteht die Möglichkeit noch reinzuschauen:

Bilder von Anita Hörskens, Andrea Päusch, Sabine Alt
Ausstellungsdauer: 10.10. – 31.12.2011
Öffnungszeiten: Mo – Mi 7.30 – 14.30 Uhr / Do 7.30 – 17.30 Uhr / Fr 7.30 – 12.30 Uhr
Anschrift: Finanzamt Pfaffenhofen, Schirmbeckstraße 5, 85276 Pfaffenhofen

„Die Relativitätstheorie unserer Kunst“

Malreise in Venetien
Kreative Wochen durfte ich im September im Veneto mit zwei Gruppen verbringen.







Es ist eine Freude mit so netten Menschen zusammenzutreffen und Ihnen die Geheimnisse von Skizze und Malerei näher zu bringen.
"Col delle Rane" - zu deutsch: "Froschhügel" bot Motive in Hülle und Fülle, so dass die Teilnehmer der ersten Woche gar nicht weg wollten ! Auf dem weitläufigen Grundstück verteilt wurde gemalt, gemalt und gemalt !


In der zweiten Woche gingen wir auf Tour in die umliegenden Dörfer und Weinberge.
Mit höchster Konzentration wurde skizziert - Architektur forderte heraus - Perspektiven wurde getauscht - Farben wurden erkundet.....
"Ihr habt das toll hingekriegt und mir hat es großen Spaß gemacht mit euch zu arbeiten."

Mein einziger Wehrmutstropfen ist, dass ich als Dozentin gegebener Maßen nicht so viel malen konnte.
Es hat alles so gut gepasst, dass es 2012 eine Wiederholung gibt - für alle die dabei waren und für diejenigen, die es verpasst haben......
Die neuen Termine finden Sie auf meiner homepage unter http://www.hoerskens.de/malreisen.htm